Impressum
Datenschutz
Sehenswürdigkeiten auf Mallorca
Die Infrastruktur in fast allen touristischen Zentren der Insel wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut. Reisebüros organisieren Tagesausflüge, bei denen man unter anderem die Höhlen von Porto Cristo und Artà, die römischen Ruinen von Pollentia in Alcúdia, den Strand von Formentor, die Kartause von Valldemossa, den Hafen von Cala Figuera und die Inseln Dragonera und Cabrera besuchen kann.

Andere Möglichkeiten bitten Aquaparks, Auto-Safaris, Delphinarium, Anlagen mit exotischen Vögeln, historische Gärten, oder der Naturpark s’Albufera bei Alcúdia. Das Nachtleben zeigt sich in den touristischen Zentren von Palma und anderen Orten auf Mallorca an ganzen Strassen, wo sich Bars, Pubs und Diskotheken aneinanderreihen. Ein Spielkasino befindet sich ca. 20 Kilometer von Palma entfernt.

Mallorca ist auch berühmt für seine Mandelblüten,
daher wurden auch Mandelblüten als Hintergrund für die Webseite ausgewählt.

Folgende Sehenswürdigkeiten sind Top-Attraktionen:
Cabrera-Insel

Die Insel Cabrera hat eine maximale Nord-Süd-Ausdehnung von 5,53 Kilometer und eine
Ost-West-Ausdehnung von 5,29 Kilometer. Die Länge der Küstenlinie beträgt 38 Kilometer. Das Landschaftsbild ist ziemlich felsig und verkarstet, wofür die wilden Ziegen verantwortlich waren. Sie wurden von der Insel gebracht, weil die Gefahr bestand, dass sie alles Grün abgrasen. Von Mallorca fahren Ausflugsboote nach Cabrera, die Fahrt dauert ca. je nach Abfahrtsort zwischen 30 und 75 Minuten.

Sehenswürdigkeiten:

Sa Dragonera-Insel

Auf Deutsch übersetzt heisst die Insel “Dracheninsel“. Die Insel ist unbewohnt.
Die Ausdehnung betragen 4,2 Kilometer in der Länge und hat eine Breite von bis zu 900 Metern. Im Längsschnitt bietet die Insel tatsächlich den Anblick eines Drachen.
Im Querschnitt gleicht die Insel einem rechtwinkligen Dreieck.

Sehenswürdigkeiten: