Impressum
Datenschutz
Allgemeine Informationen zu Mallorca

Geographie

Mallorca liegt östlich des spanischen Festlandes. Die Insel hat eine maximale Ost-West-Ausdehnung von 98 Kilometer und eine Nord-Süd-Ausdehnung 78 Kilometer.
Mallorca verfügt über eine Küstenlinie von über 550 Kilometer Länge. Neben der Hauptinsel gehört der Cabrera-Archipel (18,36 km²) und die Insel Sa Dragonera (2,88 km²)
zum Verwaltungsgebiet von Mallorca. Die Inselgrösse beträgt 3‘603‘7155 km².

Klima

Mallorca liegt im Bereich des subtropischen Mittelmeerklimas auf der Höhe von Valencia, am 40. Breitengrad. Das hat zur Folge, daß die Winter ausgeglichener sind als auf dem spanischen Festland. Das hohe Küstengebirge im Westen hält zudem viele Schlechtwetterfronten von der Insel fern. Die Sommer sind trocken und heiß, die Winter mild und sonnig.

Das Thermometer fällt kaum unter 5°C. Im November und April ist hin und wieder mit starken aber kurzen Niederschlägen zu rechnen. Die Monate Juni, Juli und August sind heiß und niederschlagsfrei. Die „Sonneninsel“, wie Mallorca auch genannt wird, ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Immerhin genießt man 7,9 Stunden durchschnittlich die Sonne.

Für Wanderer und Aktivurlauber ist die Zeit der Mandelblüte (Ende Januar / Anfang Februar), zusammen mit dem Frühjahr die schönste Jahreszeit.

Anfang Mai wird es dann heiß, die Wassertemperaturen erreicht bereits wieder 20°C
und im August steigt die Temperatur zeitweise bis zu 40°C.

Der September und Oktober sind klimatisch angenehm.

Das Meer lädt zum Baden ein von Anfang Mai bis gegen Ende November.
Die Meerestemperaturen betragen gegen Ende Oktober noch 23 - 24°C.

Der Winter ist mild und Frost los. Ende Dezember bis in den Januar sind Windstille,
milde Wetterlagen, die sogenannten calmes, häufig. Die „kleine Sommer“ (pequero väerano ) führen schon im Januar zur Mandelblüte, was der Insel im Gegensatz zur ausgetrockneten Landschaft im Sommer ein völlig anderes Aussehen gibt.

Die Winterzeit eignet sich für die verschiedensten Sportmöglichkeiten, auch Wanderungen sind sehr empfehlenswert. Es ist auch die Zeit der Blüte vieler Pflanzen.

Bevölkerung

Mallorca hat 1.103‘442 Einwohner (Stand 2014),
davon leben 401‘270 in der Hauptstadt Palma.

Die einheimische Bevölkerung wird Mallorquiner genannt.
Die Amtssprachen sind Katalanisch und Spanisch.
Der auf der Insel gesprochene katalanische Dialekt wird Mallorquí genannt.

In den touristischen Zentren der Insel wird vielerorts auch Deutsch und Englisch gesprochen. 

Gebirge und Gewässer

Zwei Gebirgszüge rahmen die Insel ein, die Serres de Llevant im Osten und die bekannte Serra de Tramuntana im Nordwesten. Hier befinden sich die höchsten Berge der Insel. Davon sind zehn Gipfel über 1‘000 Meter über Meereshöhe. Der höchste Berg ist der Puig Major. Seine Höhe beträgt 1‘445 Meter. Flüsse und natürliche Seen besitzt Mallorca keine.